Harmonikaseminar 2013-2

9. Volksmusikseminar bei winter-music in Sulzbach-Rosenberg
 

Vom 22. bis 24. November fand wieder einmal ein Volksmusik-Seminar bei winter-music in Sulzbach-Rosenberg statt. Gelehrt wurden Steirische Harmonika und Gitarre. Als Lehrer standen Andreas Niedermaier, Thomas Moka und Benedikt Landenhammer zur Verfügung. Allesamt hervorragende Musiker und Lehrer. Nach dem Eintreffen der meisten Teilnehmer, konnte  bereits um  15:30 Uhr mit dem Unterricht begonnen werden. Zuvor gaben die drei Lehrer ein paar Stücke zum Besten, um alle Teilnehmer musikalisch auf das Wochenende einzustimmen. Nachdem  Schüler und Lehrer eingeteilt waren,  begann der Unterricht. Wie immer an den Seminaren bei winter-music gab es nur Einzelunterrichte. Jeder Schüler erhielt seine individuellen Trainingseinheiten. Allerdings durften Teilnehmer, soweit der jeweilige Schüler nichts dagegen einzuwenden hatte, bei allen Unterrichtseinheiten zusehen und zuhören. Dies bringt zusätzlich Lernerfolg. Die "Lern-Wünsche" der Teilnehmer reichten von "Ausdruck beim Spielen", "Begleitung und Improvisation", "Fingersatz und Spieltechniken" bis hin zu  "Neue Stücke lernen". Jeder kam somit auf seine Kosten. Am Abend trafen sich alle Teilnehmer in der Wirtsstube des Hotels Bayrischer Hof um miteinander zu essen und zu musizieren. Den Anfang machte der Veranstalter Sigi Winter und die drei Lehrer. Begleitet wurde er dabei von Andreas Landenhammer auf der Bass-Klarinette, Benedikt Landenhammer auf der Gitarre und Thomas Moka auf der Ziach. Wer danach Lust auf musizieren verspürte, nahm sein Instrument und spielte. Meist begleitet von den Lehrern, die ihre Sache hervorragend und mit viel Spaß verstanden. Die letzten Teilnehmer verließen erst um 4 Uhr früh die Lokalität.
Pünktlich um 9:00 Uhr am Samstag starteten wieder die Unterrichte. Mittags wurde gemeinsam gegessen, gefachsimpelt oder teilweise auch auf den Zimmer geübt. Danach startete der zweite Unterrichtsdurchlauf.
Nach dem Abendessen wurde wieder querbeet musiziert. Andreas gab urplötzlich ein Solostück von sich zum Besten, welches für riesigen Applaus sorgte. Auch Thomas spielte nun ein Bravourstück.
Am Sonntag liefen die letzten Unterrichtseinheiten bis etwa 13:00 Uhr. Der noch verbleibende Rest der Teilnehmer ließ das Seminar noch mit einem gemeinsamen Mittagessen ausklingen.
Wie immer ist so ein Wochenende leider viel zu schnell vorbei. Doch das nächste Seminar ist ja bereits vom 28. bis 30. März 2014 geplant. An diesem Wochenende wird wieder Anton Mooslechner jun. alias Leit`n-Toni jun, sein Cousin Christian Sparber, Bianca Trabi und erstmals Antons Sohn, das Nachwuchstalent Anton Mooslechner jun. jun. dabei sein.
Und im Mai nächsten Jahres geben Hans Schröpfer und Gottfried Hartl ihr Wissen an der Ziach und der Gitarre weiter.
Wer also Lust hat, an solchen Seminaren teilzunehmen, sollte sich möglichst frühzeitig entscheiden, da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist und es viele „Wiederholungstäter“ gibt.

Es war wieder einmal ein schönes Seminar! Ein großer Dank geht an die tollen Referenten, die abends mit Ziach, Gitarre und Bass-Klarinette aufspielten und die Teilnehmer auch gekonnt begleiteten.





Hier zwei Videos vom Seminar